Self-Checkout dank BuyBye App

Die Themen Self-Checkout und Self-Scanning gewinnen im Handel immer mehr an Bedeutung. Bei der Studie „Kassensysteme 2018“ des EHI Retail Instituts gaben 39 Prozent der deutschen Händler an, Self-Checkout- oder Scanning-Systeme bereits im Einsatz zu haben. 51 Prozent der Befragten möchten zukünftig solche Dienste anbieten. Doch eines haben die eingesetzten Systeme gemeinsam: Es sind Insellösungen, die nur für einzelne Handelskonzerne oder Branchen konzipiert wurden beziehungsweise nur dort im Einsatz sind. Mit der BuyBye App als Self-Checkout Lösung für die gesamte Handelsbranche beendet das Systemhaus höltl Retail Solutions GmbH mit Sitz in Bad Hersfeld dieses „Inseldasein“. Egal ob kleiner Händler oder Filial-Riese, Nonfood- oder Foodbereich: Kunden können mit der App bei allen teilnehmenden Händlern ganz einfach mobil bezahlen – ohne Warteschlange an der Kasse.

Die Fortschritte im Bereich der Handels-IT haben das Gesicht moderner Bezahlsysteme nachhaltig verändert. Einer der Innovationstreiber ist das Systemhaus höltl Retail Solutions GmbH mit Sitz in Bad Hersfeld. Nun geht der Spezialist für Kassen- und Warenwirtschaftslösungen abermals einen großen Schritt vorwärts und bringt mit der BuyBye App eine innovative Self-Checkout Lösung auf den deutschen Markt. Der Clou: Da die App für alle Händler und Branchen konzipiert wurde, hat höltl bei der technischen Umsetzung und insbesondere den Schnittstellen Wert auf ein niedrigschwelliges Konzept gelegt. Wer Interesse hat, kann einfach teilnehmen.

Von der BuyBye App profitieren sowohl Endverbraucher als auch Handel. Der Konsument kommt dank der intuitiv zu bedienenden App in den Genuss eines modernen Einkaufserlebnisses. Denn der stationäre Handel wird mit BuyBye um die Vorteile des Online-Shoppings ergänzt. Dank der Anwendung, die Nutzer im Google Play Store oder im Apple App Store kostenlos herunterladen können, kaufen diese zukünftig schnell, einfach und sicher ein. Das Scannen des Warenbarcodes mit der Smartphone-Kamera reicht aus. Da das Bezahlen dank bewährter Zahlungsmethoden wie Kreditkarten oder PayPal ebenfalls mobil erledigt wird, brauchen Endkunden nicht mehr vor den Kassen warten. Nach erfolgter Transaktion wird auf dem Smartphone des Endverbrauchers ein QR-Code angezeigt, der bei Stichprobenkontrollen des Händlers die Bezahlung bestätigt. Für die Kontrollen und weitere Dienste steht den Händlern eine ebenfalls kostenfrei erhältliche BuyBye Händler App zur Verfügung.

Die Händler hingegen können das freiwerdende Kassenpersonal effektiv im Service und in der Kundenberatung einsetzen. Auch die Kosten für Hard- und Software sinken durch die Option des Self-Checkouts. Die wiedergewonnene Ladenfläche lässt sich zudem als aktive Verkaufsfläche nutzen. Da das Programm außerdem auf bedarfsgesteuerte Cloud-Computing-Kapazitäten zurückgreift, kann der Handel hier von der hohen Flexibilität und Skalierbarkeit dieser Lösung Nutzen ziehen. Beim Umtausch bietet die BuyBye Händler App die Option des „Easy Return“, sodass die Gutschrift einfach auf die zuvor gewählte Zahlungsmethode erfolgt.

Das Konzept der BuyBye App überzeugt. Als erster Händler in Deutschland setzt das Unternehmen Alberto die App im eigenen Concept Store in Mönchengladbach ein. Zudem zeichnete die Fachjury der Initiative Mittelstand jüngst die Anwendung mit dem „Innovationspreis IT“ aus. Johannes Schick, Geschäftsführender Gesellschafter der höltl Retail Solutions GmbH, ist vom weiteren Erfolg überzeugt: „Mit der BuyBye App bieten wir dem Handel eine Lösung, die neue Optionen, effizientere Prozesse, eine optimierte Servicebereitschaft sowie eine nachhaltige Kostensenkung ermöglicht. Die Händler profitieren dabei von der angestrebten hohen Verbreitung der App, denn die BuyBye App findet in jeder Handelsbranche Einsatz.“

Weitere Informationen zur BuyBye-App erhalten Sie unter www.buybye-app.de

Self-Checkout App BuyBye