Einfach erfolgreich handeln - das Unternehmen höltl

Wer im harten Handelsgeschäft bestehen möchte, muss seine Prozesse beherrschen. Kleinigkeiten entscheiden über Erfolg oder Misserfolg – „Retail is detail“ lautet die Devise. Diesem Leitbild sieht sich die höltl Retail Solutions GmbH als einer der führenden Anbieter von Kassen- und Warenwirtschaftslösungen verpflichtet. Mit mehr als 45 Jahre Erfahrung versteht der IT-Dienstleister die Prozesse im Handel bis in jede Einzelheit – egal wo und auf welcher Stufe in der Lieferkette diese ablaufen.

Die Kunden von höltl sind Einzelhandelsunternehmen jeder Größenklasse, vom inhabergeführten Fachgeschäft über"Platzhirsche" mit regionaler Bedeutung bis hin zu namhaften Filialisten. Die Softwarelösungen und Dienstleistungen des IT-Unternehmens unterstützen den Non-Food-Handel, Hersteller, Großhändler oder Markeninhaber der Bekleidungsbranche, die mit den Angeboten von höltl Markenflächen und Stores steuern. Die Lösungen kommen in allen Bereichen der Lieferkette zum Einsatz: von der Logistik über das Back Office bis zum Point of Sale. Allein mit den Kassen- und Warenwirtschaftssystemen POSFlow und RetailFlow arbeiten inzwischen im Einzelhandel in über 20 Ländern mehr als 55.000 Menschen.

Um Händler zielgenau unterstützen zu können, bedarf es einer tiefgreifenden Kenntnis der besonderen Herausforderungen der jeweiligen Branchen. Im Falle von höltl ist dieses Verständnis Teil der Unternehmens-DNA. Denn gegründet wurde der IT-Dienstleister 1972 von Otmar Höltl ursprünglich als Einzelhandelsunternehmen, genauer als Elektronikgeschäft. Doch da Handel immer auch Wandel bedeutet, ändert das Unternehmen mit der Zeit sein Geschäftsmodell. Mit der Entwicklung eines ersten Warenwirtschaftssystems im Jahr 1984 war der Schritt in Richtung IT-Dienstleister vollzogen. Die erste Kassensoftware brachte höltl 1989 auf den Markt. Der jüngste Spross im Produktportfolio schließlich ist die BuyBye App – eine innovative Self-Checkout Lösung, die höltl in diesem Jahr vorgestellt hat.

„Unsere Softwarelösungen sorgen im Handel für die Steigerung der Effizienz beziehungsweise Senkung der Prozesskosten sowie eine Optimierung der Servicebereitschaft. Durch den engen Austausch mit unseren Kunden kennen wir deren Erfordernisse sehr genau“, erläutert höltl-Geschäftsführer Johannes Schick. So entwickelt der IT-Dienstleister seine Angebote mit Blick auf die jeweiligen Branchen stetig weiter. Daraus resultiert der gute Ruf des IT-Anbieters – national wie international. Die Lösungen setzen Maßstäbe in punkto Bedienungskomfort und Schnelligkeit. Denn höltl legt großen Wert drauf, selbsterklärende Systeme zu konzipieren. Durch diese lassen sich die Schnelligkeit erhöhen, Fehler vermeiden, der Überblick bei komplexen Prozessen bewahren und Informationssicherheit gewährleisten.

höltl auf einen Blick:

  • Gegründet:                            1972, Bad Hersfeld
  • Mitarbeiter:                           86, davon 24 in der Entwicklung
  • Kunden:                                 Einzelhandelsunternehmen jeder Größenklasse
  • Portfolio:                                Kassensoftware, Warenwirtschaftssysteme, Business Intelligence und CRM (Kundenbeziehungsmanagement), Self-Checkout App