16. Februar 2017

Erfolgreiche Systemumstellung bei Geschwister May oHG

Die Kaufhausgruppe May zählt zu den besten mittelständischen Unternehmen in Baden-Württemberg. Im Stammhaus in Waldshut wird hochwertige Mode von Labels wie Esprit, Tom Tailor, Bianca, Gerry Weber, BRAX und S. Oliver angeboten. Das bereits 1930 gegründete Unternehmen hat auch eine weitere Niederlassungen in Bad Säckingen. 

Laut Herr Polzer hat die Systemumstellung auf die höltl Warenwirtschaftslösung RetailFlow Enterprise super geklappt:

"Wir sind sehr professionell begleitet worden und hatten einen festen Ansprechpartner während der Projektphase. Dieser permanente Austausch zwischen dem internen Projektteam und der höltl-Projektleitung hat sich als sehr wertvoll und zielführend herausgestellt."

Zuvor hatte das Unternehmen die Warenwirtschaft XL3/RetailFlow Professional im Einsatz. Aufgrund der guten langjährigen Zusammenarbeit mit höltl, haben sie sich letztes Jahr dazu entschieden auch in den kommenden Jahren mit höltl zusammen zu arbeiten. Bei der Auswahl eines neuen Warenwirtschaftssystems waren für May  weiterhin mitentscheidend, welche einzelnen Komponenten angeboten werden und wie diese in Harmonie zusammenarbeiten. Das hat das Unternehmen in der höltl Suite wiederentdeckt. Laut Herr Polzer, (Bereichsleitung Verwaltung, May) war es prämisse für sie, in der IT möglichst wenig, dafür aber umso leistungsfähigere Produkte im Einsatz zu haben. Und auch die Analyse ihrer Kundendaten steht bei May ganz oben. So erinnert sich Herr Polzer:

"Hier haben wir durch das höltl-CRM ein Handwerkszeug erhalten, welches uns sehr freie Auswertungsmöglichkeiten auf einfache Art und Weise bietet. Eine Implementierung verschiedener Schnittstellen ist ebenso unproblematisch wie mit verschiedenen Softwarepartnern möglich."

 

Zurück zur Übersicht